Language
Facebook Kontakt Downloads Impressum
Language
Login
Artist in Residence 2017

Artist in Residence 2017: Takashi Tajima (Japan)

Mit Freude präsentieren wir unseren diesjährigen Artist in Residence, den japanischen Perkussionisten Takashi Tajima!

Wir freuen uns auf diesen außergewöhnlichen und kreativen Musiker und tolle Konzertprojekte mit ihm!

Hier erzählt Takashi ein wenig von sich und seinem Weg zur Rahmentrommel:

"Mit fünf Jahren begann ich Keyboard zu spielen. Ich interessierte mich praktisch für jedes Instrument und liebte es auch, selber zu komponieren. So habe ich dann autodidaktisch Schlagzeug gelernt. Bis ich 13 war, lernte ich auch noch Tuba, Klarinette, Flöte und Posaune. Später mit 20 Jahren habe ich mir dann selbst Gitarre spielen beigebracht.

Ich will euch nun erzählen, warum ich mit dem Tamburin angefangen habe... das ist nämlich wirklich eine komische Geschichte... Ich habe ein Video von Mr. BIG gesehen (das ist eine sehr bekannte Rockband aus den USA). Der Gitarrist Paul Gilbert hatte diese verrückte Technik, mit der Bohrmaschine zu spielen. Also kam ich dann drauf, meine Hand wie eine Art Bohrmaschine zu bewegen, während ich das Tamburin spielte. So schaffte ich dann den 4 Stroke Roll. In dieser Zeit experimentierte ich viel mit unterschiedlichen Techniken auf den verschiedenen Instrumenten, die ich spiele.

In Japan gibt es eigentlich keinen Tamburin-Spieler wie mich. Die Japaner finden, dass das Tamburin-Spiel ein Hobby für Kinder ist. Daher kannte ich niemanden aus der Welt des Tamburin und der Rahmentrommeln... Deshalb hatte ich auch keinen Lehrer und habe mir alles selbst beigebracht. Meine Lehrer sind die Musik und die Instrumente. Irgendwann habe ich mich entschieden, nur noch Tamburin (und alle Rahmentrommeln) zu spielen und mit den anderen Instrumenten aufzuhören. Mein Ziel ist es, dieses Instrument bekannter zu machen und den Leuten zu vermitteln, was für ein Potential im Tamburin steckt. So kam es, dass ich 2009 selber ein spezielles Tamburin entwickelte, mit Tonhöhenvariationen von zwei Oktaven und mehr, Schnarrsaite und Glöckchen, ungefähr so wie das Instrument von Carlo Rizzo.

Ich habe bereits mehrere Vorträge über Tamburin und Rahmentrommeln in der ganzen Welt gehalten. Zudem spiele ich noch Jazz, Barock- Musik, klassische und europäische Folk- Musik (Musette, Tarantella, traditionelle spanische Musik etc.) Tango, Experimentelles (mit zeitgenössischem Tanz). Ich spiele Tamburin und Rahmentrommel mit KAGURA (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Kagura).

Eines Tages schrieb dann Layne Redmond über mich auf Ihrer Webseite und ich hörte zum ersten Mal etwas von Tamburi Mundi.

Tamburi Mundi ist ein sehr, sehr wunderbares Festival. Das Beste! Die Musiker kommen aus vielen verschiedenen Ländern. Es kommen dort zu diesem Anlass so viele Menschen aus aller Welt zusammen. Für mich ist dies ist der friedlichste Ort auf der ganzen Welt. Ich habe dort sehr viel gelernt über Musik, Rhythmus, Freundlichkeit, Ideen, Freundschaft und vieles mehr...

Es gibt zwar eine Rahmentrommel-Vereinigung in Japan und sogar eine Rahmentrommel- Szene. Aber leider kein Festival... Ich träume davon, eines Tages an einem Rahmentrommelfestival in Japan teilzunehmen..."
(Takashi Tajima)

Als Artist in Residence des 12. Tamburi Mundi Festivals ist Takashi Tajima bei folgenden Projekten vertreten:

Kurse:

04./05.08. jeweils 16.15 - 17.45 Uhr - Tajima-Drums - Workshop mit Takashi Tajima / Medium

Konzerte:

Sa   29.07. 20 Uhr                  Eröffnungskonzert: Visionäre Klangfarben
Mo  31.07. 18 Uhr                  Takashi Tajima - Solo
Fr   04.08. 20 Uhr                  Tamburi Mundi Special: VISIONS
Sa   05.08. ab 20 Uhr              Lange Nacht der Trommeln
So   06.08. 16 Uhr                  Familienkonzert: Das Tak und die fliegende Trommel

(alle Konzerte im E-Werk, Freiburg)

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.